Projektbeschreibung
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Der in 2014 errichtete Niederseilgarten soll um weitere Parcoure erweitert werden. Doppeltes Lottchen, Hängeseilbrücke, Stelzenweg und ggfs. Höckertrittweg fordern Körper, Geist und Gleichgewicht.

Was bewegt das Projekt in der Region?

Mit der Erweiterung bieten wir unseren Kindern noch mehr Möglichkeiten, sich in der Pause oder nach Schulschluss auf den Seilparcouren zu bewegen. Durch die Ausweitung können gleichzeitig mehr Kletterer in den Genuss kommen. Die Kleinsten finden durch den Stelzenlauf und ggfs. durch den Höckertrittweg einen guten Einstieg in die Seillandschaft. Auch die "alten" Hasen werden durch die neuen Elemente herausgefordert. Sicher findet jeder seinen Spaß und verschiebt seine körperlichen Grenzen.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wunsch der Schulkinder ist die Erweiterung. Denn sie beweisen jeden Tag: Bewegung macht Spaß und fördert. Beim Klettern wird die Auge-Hand Koordination geschult. Auch der Gleichgewichtssinn wird gefördert. Die Bewegung ist gut für den körperlichen Ausgleich und unterstützt die Bildung von Verknüpfungen innerhalb des Gehirns. Das fördert unsere Kinder auf spielerische Art und Weise und das ganz freiwillig.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Bereits 2014 haben wir die optionale Erweiterung in der Planung berücksichtigt. Der Förderverein hat angefangen, eine kleine Rücklage zu bilden. Ein Angebot der Natur- und Abenteuerschule (NUAS) zur Erweiterung liegt uns bereits vor. Ein konkretes Angebot für die Garten- und Landschaftsarbeiten wird noch eingeholt, ist aber schon überschlägig kalkuliert. Erreichen wir das Spendenziel werden die zwei Seilelemente und der Stelzenlauf umgesetzt. Laufen wir höher aus, wird auch der Höckertrittweg zusätzlich realisiert. Bleiben wir darunter, fällt die Umsetzung kleiner aus. In einem gemeinsamen Termin mit Kollegium und Eltern wird dann wieder gemeinsam Hand an die Seile gelegt und die "Bauarbeiten" zusammen mit der NUAS umgesetzt. Ab dann heißt es wieder: Leinen los und rauf auf die Parcoure.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Der Förderverein begleitet schon seit Jahrzehnten die Arbeit der Ludwigschule. Hand in Hand mit Schulleiter, Kollegium, Schulpflegschaft und Förderverein werden so Aktivitäten gestartet und gemeinsam umgesetzt. Das fördert den Gemeinsinn und bereitet Spaß. Darüber hinaus schaffen wir auch dauerhaft bessere Rahmenbedingungen, die auch lange nach dem Schulwechsel noch neuen Schulkindern Freude machen.

Projekt jetzt unterstützen!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Vielen Dank an alle Förderer unseres Projektes. Wir haben das Spendenziel nicht erreicht. Das ist zwar schade, hindert uns aber nicht daran, das Projekt dennoch umzusetzen. Sobald das parallel mehr

Unterstützer:

20 Unterstützer
2.205 € von 3.000 €
74%
Beendet
EUR
Projekt jetzt unterstützen!
Dieses Projekt endet am 20.03.2017 um 23:59 Uhr.
Spendenbescheinigung möglich

Projektträger

Kategorie